Service » Häufige Fragen

Welche Angaben werden für ein Angebot benötigt?

  • Zeitraum  und Datum der Veranstaltung
  • Veranstaltungsort
  • Plakatgröße und Motiv
  • Plakatmenge
  • Überkleber

Wie lange vor Plakatierungsbeginn muss man beauftragen?

In etwa zwei bis drei Wochen vor Belegung, denn  wir benötigen ca. zwei Wochen um das notwendige Genehmigungsverfahren abzuwickeln. Erst dann können wir die Werbeträger aufstellen.

Wie lange dauert eine Standardplakatierung?

Normalerweise 14 Tage. Es können auch längere Belegungszeiten eingebucht werden.

Wie läuft das mit den Genehmigungen ab?

Wir beantragen die notwendigen Genehmigungen bei den Städten und Gemeinden im zu bewerbenden Gebiet. Dabei hat jede Kommune eigene Vorschriften, die es einzuhalten gilt. Unser Know-How und die langjährige Zusammenarbeit mit den Kommunen garantieren eine reibungslose Aufstellung.

Wo werden die Werbeträger aufgestellt?

In dem mit Ihnen festgelegten Streuungsgebiet. Dabei werden Standorte direkt an verkehrsreichen Straßen, in der Nähe von Ampeln, belebten Plätzen, Einkaufszentren belegt, damit Ihr Plakat maximale Blickkontakte erhält. Auch eine individuell abgestimmte Belegung ist nach Absprache möglich.

Wie groß ist das Gebiet in dem plakatiert wird?

Die Größe des Streuungsgebietes richtet sich nach Ihren Wünschen. Die Größe des Gebietes ist u.a. ausschlaggebend für die benötigte Plakatmenge.

Wer kümmert sich um den Plakatentwurf und den Plakatdruck?

Sollten Sie noch kein Plakat haben, dann können wir Sie gerne bei der Plakatgestaltung beraten. Sollten Sie schon eine fertige Druckvorlage haben, dann senden Sie uns diese zu. Wir organisieren Druck und Versand. Auch kleine Mengen können inzwischen preisgünstig gedruckt werden.

Wann werden die Plakate benötigt?

Die für den Auftrag notwendige Anzahl an Plakaten (Anzahl der gebuchten Werbeflächen + 20 % Aufschlag) müssen vom Kunden ca. zwei Wochen vor Belegungsbeginn frei Haus an unsere Lieferadresse gesandt werden.

Wie soll das Plakat aussehen?

Da zählt zuerst der  Inhalt!  Achten Sie bei der Gestaltung darauf, dass nur die wichtigsten Informationen auf dem Plakat groß rauskommen:
"WAS  -  WANN  -  WO"
Dann soll der Veranstalter  kenntlich sein, also z.B. durch das Logo, Homepage etc.
Achten Sie auf die Farben, diese sollten an der Straße gut sichtbar sein. Vermeiden Sie eine Überfrachtung des Plakates mit unnötigen Informationen!
Achtung:  Neonfarben oder fluoreszierende Farben sind nicht erlaubt.

Welche Qualität soll das Plakatpapier haben?

für das Nassklebeverfahren, wird Affichenpapier (möglichst mit blauer Rückseite) mit einem Gewicht von ca. 110 bis 135g benötigt. Eine blaue Rückseite verhindert ein Durchscheinen alter Anschläge.
Affichenpapier wird auch für den Aushang in EWT Edelstahlwerbeträgern und Aluminium-Rahmen an Laternen verwendet.
Für CLP Citylight-Poster-Vitrinen wird Bilderdruck (matt) mit einem Gewicht von ca. 115 bis 135g benötigt.

Bekomme ich einen Nachweis, wo meine Plakate dann stehen?

Nach Abschluß der Plakatierung bekommen Sie eine Streuungsübersicht. Nach Absprache können Sie auch eine Darstellung via Google-Maps erhalten. Eine Fotodokumentation kann vorab beauftragt werden, dafür fallen zusätzliche Kosten an.

Können auch andere Werbemedien außer mobilen Werbeträgern eingebucht werden?

Sie können über uns auch andere Medien wie z.B. Infoscreen, Moskitos, Riesenposter, City-Light-Poster oder Großflächen etc. einbuchen